„Wein & Musik“ – Auftritte

Samstag 24.06.2017

„Martin Twins & She“ (16 – 18 Uhr)

Ein besonderes Trio bilden Susanne Reinl, Bernd Oberbüscher und Jürgen Benker. Die beiden „Twins“ an den Gitarren und ihre Sängerin „She“ geben ihren Spaß an guter handgemachter Musik unmittelbar ihren Zuhörern weiter – mit zwei Akustikgitarren und drei Gesangsstimmen, gelegentlich dazu ein Cajon. Mit guter Arbeit an den Gitarren und ausgefeilten Gesangspassagen bieten „Martin Twins & She“ ausgewählte Coversongs aus den Bereichen Pop, Rock und Blues. Die Stücke sind umarrangiert für zwei Akustikgitarren – damit bieten sie ein kurzweiliges und interessantes „unplugged“- Programm.

„Soul Band“ (20 Uhr – open end)

Sie hauchen alten Soulklassikern neues Leben ein, covern bekannte Songs in neuem “Soul”-Gewand und drücken allen Stücken ihren unverwechselbaren Stempel auf. Die bunte Mischung der Musiker – Sabine Galuschka (Gesang), Ernie Wirth (Gesang/Gitarre), Ralf Korn (Gesang), Peter Koch (Keyboards), Manuel Marcos (Gitarre), Uli Pohl (E-Bass), Stefan Hilgermann (Schlagzeug), Erwin Dieterich (Trompete), Hans Vogel (Posaune) und Matthias Bauer (Tenorsaxophon) – bürgt für ein ebenso buntes wie abwechslungsreiches Programm, bei dem sie Songs aus der Rhythm ’n’ Blues-Ecke genauso gekonnt vortragen wie bekannte Soulklassiker. Begeisternde Konzerte gab die Band schon auf dem Bergneustädter Rathaus Open Air, auf dem Lindenplatz Open Air vor Tausenden von Zuhörern und auch im letzten Jahr zum Samstagabend-Schwof bei „Wein & Musik“:

www.facebook.com/DieSoulBand

Sonntag 25.06.2017

„JAZZPRIX” (12 – 14 Uhr)

Mit Erfahrung, Leidenschaft und energiegeladener Spielfreude überzeugen die fünf Herzblutmusiker. Sie verbindet die Liebe zum Jazz und gemeinsam präsentieren sie die großartigen Arrangements aus der Feder des Pianisten Rolf von Ameln. Mit Swing, Bebop, Latin und gefühlvollen Balladen verzaubern sie ihr Publikum und nehmen es mit auf eine fesselnde Reise in die Welt des Jazz. Das Quintett „JAZZPRIX“ hat eine besondere musikalische Kommunikation miteinander. Sängerin Heike Kraske überzeugt mit beseelt, leichtfüßiger Stimme und tollen Phrasierungen im Scatgesang. Dazu der Bielsteiner Saxophonist Stephan Aschenbrenner, Rolf von Ameln als Meister der Tasten, am Kontrabass Guido Schwab und am Schlagzeug Volker Venohr. Ein Spitzenquintett, das mit seinem Sound ein wunderbares Jazz-Matinee am Sonntagmittag bietet.

www.heikekraske.de/JAZZPRIX.html

“ Annina Struve & Hugoonion” (15 – 17 Uhr)

Seit zehn Jahren spielen die Sängerin und Songwriterin Annina Struve und Bassist Markus „Hugo“ Schröder zusammen. Auf einer Bühne bei Olpe funkte es musikalisch und privat. Um ihren Songs den richtigen Rahmen zu geben, holten sie Drummer Mario „Zwiebel“ Zielenbach dazu. Über die Jahre entwickelte das Rock-Trio eine Mischung aus Funk, Rock, Latin, Jazz, Blues und Soul. Tolle Songs mit eingängigen Melodien, Mitsing-Refrains und Raum für Improvisation. „Annina Struve & Hugoonion“ spielten live im Vorprogramm von Frank Zappas „(Grand)Mothers of Invention“ und belegten beim Deutschen Rock und Pop Preis 2015 den ersten Platz in der Kategorie „Funk & Soul“.

www.hugoonion.de